Oralchirurgie

Operative Eingriffe in guten Händen

Weisheitszahn-Entfernungen, Zysten-Operationen und mehr

Unter Oralchirurgie versteht man die Durchführung operativer Eingriffe im Mund. Dazu gehören:

 

  • Entfernung von Weisheitszähnen
  • Entfernung von eingewachsenen Zähnen
  • sog. Wurzelspitzenresektionen*
  • Entfernung von Zysten**
  • Freilegen von Zähnen für kieferorthopädische Behandlungen
  • Entfernung von Schleimhautgeschwülsten
  • Operationen in Zusammenhang mit einer Parodontosebehandlung
  • sonstige Zahnoperationen

Unsere Praxis ist für solche Eingriffe ausgestattet.

 

Was ist ein Fachzahnarzt für Oralchirurgie?

Ein Fachzahnarzt für Oralchirurgie ("Oralchirurg") ist ein Zahnarzt, der nach seinem Studium eine intensive chirurgische vierjährige Weiterbildung absolviert hat. Davon mindestens ein Jahr an einer Klinik.

 

Er bzw. sie hat also eine zusätzliche und solide Ausbildung in Bezug auf operative Eingriffe in der Mundhöhle und auch in der Implantologie. Den Titel "Fachzahnarzt für Oralchirurgie" darf er bzw. sie erst nach einer erfolgreich bestandenen Prüfung vor der Zahnärztekammer führen.

 

Wir arbeiten hier mit ortsansässigen Oralchirurgen zusammen, die zu den Behandlungsterminen in unsere Praxis kommen.

 



* Entfernung der Wurzelspitze bei toten und entzündeten Zähnen

** Hohlräume im Knochen, die mit Schleimhaut ausgekleidet sind. Sie können z.B. entstehen, nachdem Zähne abgestorben sind.